Typ 92 schweres 13 mm Panzer-MG:

japanisch: 九二式車載十三粍機関砲

Kuni shiki shasa jukikanju

 

 

 

Bereits ab Februar 1922 entwickelte die Armee ein 13,2 mm Maschinengewehr für den Einsatz im Erdkampf, gegen Flieger und als Fahrzeugbewaffnung. Aufgrund der niedrigen Priorität dauerte es bis Juli 1931, bis ein Prototyp fertig war. Nach verschiedenen Verbesserungen erfolgten ab Februar 1932 die abschließenden Beschusstests. Diese ergaben eine einfache Handhabung bei einer Feuerrate von bis zu 400 Schuss die Minute. Die Genauigkeit wurde allerdings als Verbesserungsbedürftig betrachtet. Entsprechende Änderungen wurden bis August 1932 vorgenommen. Abschließende Tests wurden bis Ende Dezember erfolgreich absolviert. Aufgrund der Einführung des Typ 93 13,2 mm Fliegerabwehr-MGs der Marine mit höherer Leistungsfähigkeit wurde jedoch entschieden, diese Waffe nur für den Typ 92 schweren Panzerwagen der Kavallerie zu nutzen.

 

Die Waffe ist ein Gasdrucklader Typ Hotchkiss im Kaliber 13,2 mm Die Rohrlänge beträgt 1000 mm bei einer Gesamtlänge von 1360 mm. Auf der  hinteren Hälfte des Rohres befinden sich Kühlrippen. Die Gasabnahme für den Lademechanismus erfolgt direkt davor. Vorn ist ein trichterförmiger Mündungsfeuerdämpfer aufgeschraubt. Gerichtet wird die Waffe durch zwei Handgriffe am hinteren Ende. Die Abfeuerung erfolgt durch Drücken eines Knopfes zwischen diesen Griffen. Die Munitionszuführung erfolgt von oben mittels eines gebogenen, 30 Schuss fassenden Stangenmagazins. Für den Einsatz im Panzerfahrzeug wurden kürzere 15 Schuss- Magazine entwickelt. Der maximale Rücklauf beträgt 30 mm. Gerichtet wurde mittels eines 1X50° Zielfernrohrs mit Zielmarkierungen bis 1500 m. Die nach links ausgeworfenen Hülsen wurden in einem Fangsack aufgefangen.

 

experimentelles Typ 92 13,2 mm Maschinengewehr auf Dreibeinlafette mit angebrachten Transporträdern

 

Je nach Ziel kam normale, panzerbrechende Spreng- oder Brand-Munition zum Einsatz. Diese wurde mit einer Mündungsgeschwindigkeit von 745 m/s verschossen. Die panzerbrechende Munition durchschlug mit einem 52 g schweren Geschoss 20 mm oberflächengehärteten Stahl auf 500 m und noch 12 mm auf 1200 m.

 

Daten:

 

Kaliber: 13,2 mm
Länge: 1360 mm
Rohrlänge:  1000 mm
Züge: 8
Gewicht: 26 kg
Schussweite: 6000 m
Gebrauchsentfernung maximal:  1500 m
Feuergeschwindigkeit theoretisch: 450 Schuss/Minute
Feuergeschwindigkeit praktisch: 120 Schuss/Minute
Drallrichtung: links
Mündungsgeschwindigkeit: 745 m/sec
Munitionszuführung: 15 Schuss Stangenmagazin
Munition:

Typ 92 Vollgeschoss

Typ 92 Vollgeschoss schwer

Typ 92 Vollgeschoss Leuchtspur

Typ 92 Panzerbrechend Spreng

Typ 92 Brand

Typ 92 Exerzier