Mark IV Panzer:

 

Fahrzeug beim Ausladen in Japan

 

 

Bereits im Herbst 1918 erwarb die japanische Armee einen britischen Mark IV Panzer und verschiffte ihn nach Japan. Es handelte sich um ein ausschließlich mit Maschinengewehren bewaffnetes, so genanntes "weibliches" Modell, das als Demonstrationsfahrzeug für Armeeführung, Entwicklungsabteilungen und Industrie diente. Bedient wurde es von Mitgliedern der britischen Panzertruppe, die den Transport zusammen mit weiteren Technikern und Militärberatern begleitet hatten.

 

Demonstration der Wirkung von Drahthindernissen auf das Fahrzeug

 

 

Insbesondere die große Geländegängigkeit sowie die Unempfindlichkeit gegen Infanteriewaffenbeschuss erregte großes Interesse. Zugleich erkannte man aber auch, dass die eigene Industrie bei Weitem nicht in der Lage war, vergleichbare Fahrzeuge zu schaffen. So wurde zum einen beschlossen, die Weiterentwicklung dieser Fahrzeuge in Europa gut im Auge zu behalten und zum anderen die eigenen Entwicklungs- und Produktionskapazitäten auszubauen mit dem Ziel, innerhalb von 10 Jahren selbst mit der Entwicklung solcher Fahrzeuge beginnen zu können. Nach ausgiebigen Tests wurde das Fahrzeug kurze Zeit in einer Wanderausstellung öffentlich ausgestellt. Dies sollte die Bereitschaft in der Bevölkerung hervorrufen, die nötigen Änderungen politisch und wirtschaftlich umzusetzen.

 

1920 wurde der Mk IV an den Yasukuni-Schrein in Tokyo abgegeben, welcher ihn seiner umfangreiche militärtechnische Sammlung hinzufügte. Das weitere Schicksal ist unbekannt.

 

Daten:

 

erworbene Fahrzeuge: 1
Kampfgewicht:  26,4 t
Bodendruck: 0,9 kg/cm²
Besatzung: 8 Mann
maximale Panzerstärke: 6 mm - 12 mm
Länge: 8060 mm
Breite: 3800 mm
Höhe:  2460 mm
Kettenauflage:  
Kettenbreite:    530 mm
Bodenfreiheit: 420 mm
watfähig bis:  
überschreitet: 3500 mm
klettert:  1200 mm
maximale Steigung: 22°
Motor: Daimler-Forster 6-Zylinder Reihen-Benzinmotor
Leistung: 105 PS bei 1000 U/min
Straßengeschwindigkeit: 6,4 km/h
Reichweite: 56 km
Tankkapazität: 318 L
Getriebe: 2 Vorwärts  1 Rückwärts, 2 Geschwindigkeitsstufen
Leistungsgewicht: 3,88 PS/t
Bewaffnung: keine