Flotten-Torpedoboote der Ohtori-Klasse

 

 

Flotten-Torpedoboot Kari:

 

 

 

Versenkt 16.07.1945 220 Seemeilen westsüdwestlich von Makassar durch das U-Boot USS Baya.

 

 

Daten:

 

Hersteller:

Mitsubishi Werft, Yokohama

Besatzung:

113 Mann

Länge Kiel:

83,6 m

Länge an der Wasserlinie: 85,4 m
Länge über alles: 87,1 m

maximale Breite:

8,1 m

Tiefgang maximal:

2,7 m

Verdrängung Standard:

760 t

Verdrängung Normal:

870 t

Verdrängung Maximal:

940 t

Anzahl der Kessel:

2 X Kampon

Anzahl der Turbinen:

2 X 3 (jeweils Hoch-, Mittel- und Niederdruck) Turbinen

Leistung

19000 PS

Anzahl der Schrauben:

2

Anzahl der Ruder:

1

Höchstgeschwindigkeit:

30,5 kn

Brennstoffzuladung:

150 t Schweröl

Reichweite:

4000 sm bei 14 kn

Panzerung:

keine

Torpedoschutz:

n. b.

Zahl der Beiboote: 4

optische Richthilfen:

1 X 2 m Entfernungsmesser

Funkmessgeräte:

ab 1943: 1 X Typ 13 Seezielradar

Bewaffnung:

3 X Typ Taisho 10 12 cm Kanonen in Einzellafetten

1 X Typ Vi 40 mm Maschinenkanone

3 X 53,3 cm Torpedorohre in einem Drillingstorpedowerfer

1 X Wasserbombendoppelwerfer

 

1944:

1 X Typ Taisho 10 12 cm Kanone entfernt

1 X Typ Vi 40 mm Maschinenkanone ersetzt durch 11 X Typ 96 25 mm Maschinenkanonen in fünf Einzel- und drei Doppellafetten

2 X Wasserbombendoppelwerfer und 1 X Wasserbombenablaufschiene (48 Wasserbomben)