Flotten-Torpedoboote der Tomozuru-Klasse

 

 

Flotten-Torpedoboot Hatsukari:

 

 

 

Bei Kapitulation in Hong Kong, dort verschrottet.

 

 

Daten (vor/nach Umbau 1936):

 

Hersteller:

n. b.

Besatzung:

113 Mann

Länge Kiel:

76,3 m

Länge an der Wasserlinie: 77,8 m
Länge über alles: 80,7 m

maximale Breite:

7,3 m

Tiefgang maximal:

2,5 m

Verdrängung Standard:

485 t / 545 t

Verdrängung Normal:

590 t / 700 t

Verdrängung Maximal:

670 t / 740 t

Anzahl der Kessel:

2 X Kampon

Anzahl der Turbinen:

2 X 3 (jeweils Hoch-, Mittel- und Niederdruck) Turbinen

Leistung

11000 PS

Anzahl der Schrauben:

2

Anzahl der Ruder:

1

Höchstgeschwindigkeit:

30 kn

Brennstoffzuladung:

150 t Schweröl

Reichweite:

9000 sm bei 10 kn

Panzerung:

keine

Torpedoschutz:

n. b.

Zahl der Beiboote: 4

optische Richthilfen:

1 X 2 m Entfernungsmesser

Funkmessgeräte:

keine

Bewaffnung:

3 X Typ 89 12,7 cm Kanonen in einem Einzel- und einem Zwillingsturm

1 X Typ Vi 40 mm Maschinenkanone

4 X 53,3 cm Torpedorohre in zwei Zwillingstorpedowerfern

2 X Wasserbombenwerfer

 

1936:

Bewaffnung geändert zu

3 X Typ Taisho 10 12 cm Kanonen in Einzellafetten

1 X Typ 92 7,7 mm MG

2 X 53,3 cm Torpedorohre in einem Zwillingstorpedowerfer

2 X Wasserbombenwerfer

 

1942:

1 X Typ Taisho 10 12 cm Kanone ersetzt durch 10 X Typ 96 25 mm Maschinenkanonen in vier Einzel- und drei Zwillingslafetten

insgesamt 3 X Wasserbombendoppelwerfer und 1 X Wasserbombenablaufschiene (48 Wasserbomben)